Regionale Ziegenprodukte und Keramik vom Holler-Hof aus Jonaswalde in Thüringen

Holler-Hof

Nächster Markttermin:

 

        07.10.2017 Altenburger Bauernmarkt

        9 - 17 Uhr

        Im herbstlichen Umfeld begrüßen ich Sie

        und habe wieder Gaumenfreuden aus unserer Käserei dabei.

        Meine Keramik hält herbstliche Neuigkeiten für Sie bereit.

 





Ziegenprodukte

Sylvia Puchta

Dorfstraße 41

04626 Jonaswalde

 



Ton-Haus Landkeramik

Tel.-Nr.: 034496-60730  

 

E-Mail: info@holler-hof.de

 



 

Besuchen Sie auch meinen online Shop und bestellen bequem von zu Hause aus.

Lecker und frisch direkt von unserem Hof:

  • Käse
  • Wurst und Fleich
  • Eierlikör
  • Keramik und Ton

Verfügbar je nach Saison

 



 

Falls Du keine Sorgen hast - kauf´ Dir eine Ziege.

(dänisches Sprichwort)

 

Wie alles begann...

 

Als begeisterter Leser der Zeitschrift "Kraut und Rüben" las ich einen Artikel

über Ziegen und Ziegenhaltung.

Schon beim Lesen bemerkte ich ein merkwürdiges Interesse an dieser Spezies. Ich nahm den Artikel noch drei bis vier Mal zur Hand und beschloss, mir weiterreichende Lektüre zu beschaffen. Gedacht - getan.

Ich kaufte mir mein 1. Ziegenbuch. Eifrig las ich Seite für Seite und bemerkte, dass mich diese Tierart faszinierte. Besonders schön und anmutig fand ich  dabei die "Thüringer Wald Ziege". Diesen eigenwilligen und schönen Tieren mußte ich unbedingt in Natur begegnen.

Ich fuhr zu einem Herdbuchzüchter in unserer Umgebung.

Nach einer freundlichen Begrüßung und einem verschmitzten Lächeln des Züchters

ging es geradewegs in den Stall.

Eine meckernde Herde gutaussehender Damen begrüßte uns. Es war gerade die Zeit des abendlichen Melkens und ehe ich zum Denken kam, befand ich mich mitten im Geschehen.

Ca. 30 Tiere wurden per Hand gemolken.

Nach einigen Fehlversuchen gelang es auch mir, den Eimer mit den ersten Tropfen zu füllen.

Erstaunt aber willig ließen die Damen mich gewähren. Bereits hier merkte ich, wer das Zepter

in der Hand hält, also ich war es nicht.  Wir verabschiedeten uns.

Was mir sofort klar war: "Hiermuss ich noch einmal hin".

Seit 2008 bin ich stolzer Besitzer einer Herde von Ziegendamen.

Die offizielle Anerkennung als Herdbuchzüchter erhielt ich 2010.

Meine Tiere werden artgerecht gehalten.

Das ganze Jahr nutzen ich die Weiden, um ihnen genügend Auslauf zu bieten.

Das Ergebnis sind gesunde und kräftige Tiere.

Im Frühjahr 2017 erwarte ich den nächsten Nachwuchs.

Das ist immer eine besonders schön Zeit, Mutter und Kind auf der Weide

beim Kuscheln zu beobachten.


Gemeinsam für Nachhaltigkeit und eine bessere Umwelt




Wir lieben, was wir tun